PHP©: Drähte mit „sehr hoher Verformung“

Was sind PHP©-Drähte für die Kaltprägung?

PHP©-phosphatierte Drähte sind Drähte, auf die während des Veredelungsprozesses Natriumseife unter sehr hohem Druck aufgetragen wurde. Dieses innovative System verbessert ihre Leistung aufgrund der sehr niedrigen Reibungskoeffizienten radikal.

Die Vorteile von PHP-Drähten

Verbessertes Verformungsverhalten des Drahtes.

Ermöglicht die Herstellung hochkomplexer Teile.

Bietet Beschichtungswerte von mehr als 80 %.

Erhöht die Lebensdauer der Maschine durch Minimierung des Werkzeugverbrauchs.

Welche Prozesse werden von diesem neuen SEBIR-Produkt unterstützt?

Unterstützt werden alle Verfahren, die ein abschließendes Tiefziehen (Skinn-Pass) beinhalten:

   

 

ZULÄSSIGE EIGENSCHAFTEN

Dieses Verfahren ist auf alle von SEBIR hergestellten Drahtqualitäten anwendbar.

ZULÄSSIGE DURCHMESSER

Von Durchmessern von 1,80 bis Durchmessern von 40 mm.

Wie funktioniert es? Die theoretischen Grundlagen von PHP©

Die zufällige Rauheit, die durch die Phosphatierung eines Drahtes erzeugt wird, steht in einem Verhältnis zwischen der „Surface Developed Apparent“ (SDA) und der „Surface Developed Real“ (SDR): SDR/SDA > 20. Dieses Verhältnis ist sehr günstig, wenn es gelingt, diese Oberfläche mit dem richtigen Schmiermittel zu beschichten

Beim PHP©-Verfahren wird das Schmiermittel (Natriumseife) mit sehr hohem Druck aufgetragen, sodass die Schmiermittelbeschichtung Werte von über 80 % erreicht, im Vergleich zu 42 % und 48 % bei der herkömmlichen Technologie.

Die zusätzliche Schmiermittelreserve wird in jeder Phase des Verformungsprozesses entsprechend dessen Erfordernissen verwendet. Das Auftragen von Natriumstearat auf die Schicht aus Zinkphosphatkristallen unter „sehr hohem Druck“ ermöglicht einen engeren Kontakt zwischen den (PO4) 2Zn3-Kristallen und der Natriumseife, die mit dem Phosphat reagiert und eine homogene und zusammenhängende Schicht aus Zinkstearat (ausgezeichnetes Schmiermittel) bildet. Es umhüllt jeden der Kristalle, die die Phosphatschicht bilden, vollständig.

Vorteile der Verwendung von SEBIR PHP©-Drähten

Mit dieser Technologie wird ein Reibungskoeffizient zu Beginn der Verformung von μ=0,04 erreicht. Nach Abschluss der komplexesten Verformungen bleibt derselbe Koeffizient immer noch bei sehr niedrigen Werten von μ=0,12 im Vergleich zu Drähten mit konventioneller Technologie (μ=0,40).

PHP©-Drähte ermöglichen die Herstellung von hochkomplexen Teilen, die selbst mit Phosphat-Polymer-Drähten nicht hergestellt werden können.

Dieses Produkt erhöht die Lebensdauer von Umformwerkzeugen aufgrund niedrigerer Arbeitstemperaturen und geringerer Belastung der Werkzeuge infolge niedrigerer Reibungskoeffizienten.

PHP©/LR-Drähte (low roughness) ermöglichen die Herstellung von Drähten mit einer an die Bedürfnisse des Kunden angepassten Rauigkeit. Je nach eingesetztem Schmierstoff können Rauigkeiten bis zu Ra <=0,22erreicht werden. Auf diese Weise lassen sich Teile mit einer dem Schleifen gleichwertigen Oberflächengüte herstellen, wodurch kostspielige Bearbeitungsvorgänge eingespart werden.

Haben Sie Fragen? Unser Team berät Sie gern

Wenn Sie mehr über PHP©, -Drähte wissen möchten, kontaktieren Sie uns einfach. Wir bieten Ihnen die beste Beratung, um Lösungen zu garantieren, die Ihren Bedürfnissen entsprechen.